Am vergangenen Sonntag startete der Kinderhofstaat der Narrenhochburg Teisbach mit ihrem ersten großen Auftritt am Ostbayerischen Kindergardetreffen in Nittenau in die Faschingssaison.

Bevor es richtig los ging, stand am Vormittag der obligatorische Bürgermeisterempfang aller Kinderprinzenpaare beim Nittenauer Bürgermeister Karl Bley auf dem Plan. Hier haben alle kleinen Tollitäten die Möglichkeit sich besser kennen zu lernen und Orden untereinander zu tauschen. Deshalb mussten sich die beiden Kinder-/Jugendwarte Ossi Sterr und Norbert Kirchhof aufteilen. Mit dem kleinen Prinzenpaar Leonie I. (Leonie Huber) und Lorenz I. (Lorenz Kraus) machte sich Norbert Kirchhof bereits in der Früh von Teisbach auf den weiten Weg nach Nittenau. Natürlich durfte der Kinderhofnarr Korbinian (Korbinian Harlander) nicht fehlen. Hier nimmt Teisbach eine Sonderstellung ein, da die Narrenhochburg als einzige Gesellschaft einen Kinderhofnarren hat.

Die Kindergarde samt Eltern und Ossi Sterr folgte am späten Vormittag mit dem Bus nach. Ein weiterer Alleinstellungsmerkmal hat hier die Narrenhochburg Teisbach inne, das sie die einzige Gesellschaft ist, wo die Eltern bunt verkleidet zu diesen Gardetreffen fahren.

Das Kindergardetreffen 2020 mit 27 Faschingsgesellschaften wurde gegen Mittag vom Landespräsidenten für Ostbayern Arthur Troidl eröffnet. Alle Kinderprinzenpaare durften im Anschluss auf der Bühne zu einer schönen Walzermusik tanzen. Hier zeigten bereits Leonie und Lorenz ihr tänzerisches Können und meisterten dies mit Bravour. Beide hatten danach nicht lange Zeit sich auszuruhen, da sie bereits an Position 2 mit ihren Showtanz „Up Up Up“ dran waren. Die Tänze  des Kinderprinzenpaares studierte Carola Biendl ein. Frenetisch wurden sie ,vor allem von den bunt maskierten Eltern, angefeuert und konnten auch die anderen anwesenden Gäste überzeugen. Die Kindergarde, welche von Trainerin Veronika Meier trainiert wird, zeigten an Position 27 den Gardemarsch „Feuer frei“ und dann an Position 43 ihren Showtanz „Under the Sea“. Die jungen Burschen und Mädchen ernteten für beide Tänze tosenden Applaus und konnten die Sympathien von den ganzen anwesenden Gästen und vor allem von den mitgereisten Teisbacher Maskera gewinnen. Man muss dazu sagen, dass bei diesem Kindergardetreffen keine Wertungen vorgenommen werden. Es soll einfach ein unvergesslicher Tag für alle Kinder sein, wo sie ihre tänzerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Auf der Heimfahrt wurde dann noch kräftig mit dem gesamten Kinderhofstaat gefeiert.

Weitere Bilder

Für Großansicht einfach auf das Bild klicken.