Saison 2020/2021 abgesagt

Liebe Faschingsfreunde,

leider müssen wir Euch heute mitteilen, dass die geplanten Veranstaltungen für die bevorstehende Saison allesamt abgesagt sind.

Auch die anstehende Generalversammlung mit Neuwahlen wird bis auf Weiteres verschoben. Bis dahin werden alle gewählten Vereinsorgane ihre Ämter weiterführen. In der virtuellen Präsidiumssitzung vom 31.10.2020 wurden außerdem zusätzlich als Vertreter des Pressereferenten Veronika Mayer und als Vertreter des Schriftführers Florian Pappler einstimmig gewählt.

Auf Grund der aktuellen Situation ist es uns leider nicht möglich, den Teisbacher Fasching weder in der bekannten, noch in einer den Beschränkungen angepassten Form abzuhalten. Die aktuell geltenden Regelungen, sowie die weitere Tendenz machen es unmöglich, vernünftige und verantwortungsvolle Konzepte zu erarbeiten.  Deshalb haben wir schweren Herzens entschieden, alle Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen.

Doch kein Verzagen liebe Maschkera, die nächste Faschingszeit kommt bestimmt. Damit diese kulturelle Tradition nicht in Vergessenheit gerät werden wir unser Bestes geben und versuchen, Euch über die digitalen Medien, die Tagespresse und den Narrenkurier immer wieder aus dem Alltag zu holen und in dieser tristen Zeit etwas Freude zu verbreiten.

Auch der allseits bekannte Prinzensud, gebraut nach dem alten Teisbacher Schloßrezept durch die Brauerei Wasserburger, wird ab dem 11.11. wieder erhältlich sein.

Zum traditionellen Faschingsstart am 11.11. um 11:11 Uhr möchten wir unsere Faschingsfreunde aufrufen „Fasching dahoam“ mit der Familie zu feiern. Hierzu haben wir einen Fotowettbewerb geplant. Details zu unseren kreativen Aktionen erfahrt Ihr immer aktuell aus den Medien.

Wir freuen uns, wenn es für die Faschingssaison 2021/22 wieder heißt: Eilet alle herbei, zu Teisbachs großer Narretei. Prinz und Prinzessin Karneval, nur einmal im Jahr, alle auf nach Teisbach. Bis dahin: bleibts alle gesund und munter.

Mit närrischen Grüßen,

1. Präsident Markus Steinberger samt Faschingskomitee

Zurück