Faschingseingraben

Die Narrenhochburg traf sich am Dienstag zum traditionellen Kehraus und Faschingseingraben im Gasthaus Geislinger.
Nach einem gemeinsamen Essen begrüßte Präsident Markus Steinberger die „Trauergemeinde“. „Seiner Merkwürden“ Klaus Schober und Mesner Andi leiteten durch den anschließenden Trauergottesdienst.

„Herr Merkwürden“ sprach einige paar Worte über das kurze aber intensive Leben des Teisbacher Faschings. Danach hatten die Anwesenden die Möglichkeit, die im Fasching begangenen Sünden zu beichten. Die mehr oder weniger
Freiwilligen beichteten, natürlich im geheimen Gespräch mit „Herrn Merkwürden“ die verschiedensten Sünden.

Dann war es an der Zeit, den Fasching zu Grabe zu tragen. Ein langer Leichenzug begleitete den Fasching auf seinem letzten Weg dieser Saison. „Euer Merkwürden“ sprach die letzten Worte, dann wurde der Fasching neben dem Torbogen
begraben. Die Narrenhochburg bedankt sich bei allen Beteiligten der diesjährigen Faschingssaison.

Weitere Bilder

Für Großansicht einfach auf das Bild klicken.

Zurück