Teisbacher Kindergarde begeistert im Kindergardetreffen

Nachdem bereits der große Hofstaat in die neue Faschingssaison gestartet ist, war es letzten Sonntag auch für den kleinen Hofstaat soweit. Mit dem Gardetreffen in Nabburg stand gleich ein großes Highlight an.

So machte sich bereits um 10.00 Uhr morgens ein Bus von Teisbach auf, um die doch weite Anreise ins oberpfälzische Nabburg zu bewältigen. Mit dabei war die Kindergarde samt Eltern. Das Kinderprinzenpaar Carina II. (Carina Skorka) und David I. (David Müller) mit Kinder- und Jugendwart Bernhard Kohl waren bereits in der Früh aufgebrochen, da vor dem Gardetreffen der Bürgermeisterempfang anstand. Natürlich war auch der Kinderhofnarr Mathias Schratzenstaller mit von der Partie. Man muss wissen, dass der Teisbacher Kinderhofnarr schon seit Jahren eine Sonderstellung in den Kindergardetreffen innehat, da er der einzige seiner Zunft ist. Keine andere Gesellschaft, die bei dieser Veranstaltung teilnimmt, hat einen Kinderhofnarr.

Mit dem Einzug aller Kinderprinzenpaare und Kindergarden begann das Gardetreffen. Nach einer Begrüßungsrede vom Landesverbandspräsidenten Hans Frischholz durfte im Anschluss  jede Gesellschaft ihren ersten Tanz aufführen. Die Teisbacher waren an zehnter Position dran und präsentieren dem Publikum ein Showtanzmedley. Die Eltern unterstützten frenetisch ihre Kinder. Nachdem alle Gesellschaften ihre ersten Tänze vorgeführt hatten, durften die Prinzenpaare, darunter Carina und David ihr tänzerisches Können, bei einem Prinzenwalzer auf der Bühne, unter Beweis stellen.

Als zweiten Tanz wurde dann der Gardemarsch „Schützenlisl“ präsentiert. Auch hier heimste die kleine Teisbacher Garde, wie zuvor, viel Applaus ein. Ein Dank geht an Trainerin und Choreografin Annette Wimbauer, die der Kindergarde wieder hervorragend diese wunderbaren Tänze einstudiert hat. Zum Schluss bleibt noch anmerken, dass es im Kindergardetreffen keine Bewertung für die Tänze gibt. Es soll der Gedanke des gegenseitigen Respekts zählen und die Kleinen sollen einen schönen Nachmittag verbunden mit Spaß haben. So machte man sich nach einem gelungenen Gardetreffen als letzte Faschingsgesellschaft auf den Heimweg.

Zurück