Obaut is!

Dem Erfolg des großen Faschingsumzugs am 2. März in Teisbach steht nicht entgegen. Denn diese Saat muss aufgehen. Professionell wurde sie am letzten Sonntag den 16. Februar 2014 in den Teisbacher Boden eingebracht. Trotz eher nasskalter Witterung und einem heftigen Regenguss war der ganze Ort auf den Beinen, als der Fasching ausgesät wurde. Selbstverständlich mit altertümlichen und traditionellen Methoden und Gerätschaften.

Einige Handpflüge und Eggen wurde verwendet und eine Sähmaschine modernsten Herstellungsdatums, und freilich fehlte auch das Odlfassl nicht. Der Heuwagen und die Windmühle verteilten das Stroh und in der Menschenmenge fanden sich eine Reihe von Mägden, die sich zur Heirat anboten. Dazwischen das Fußvolk, das fleißig pflügte, kehrte, rechte und walzte, und allerhand Getier wie Schweindln, Pferde, Ponys, Ochsen, Hühner, Schafe oder Esel mit sich führte. Nicht zu vergessen, waren mittendrin der Prinzenwagen mit dem großen Prinzenpaar Katrin I. und Prinz Andreas II. und mit dem Kinderprinzenpaar Prinzessin Carina II. und Prinz David I, zu sehen.

Ein weiteres Highlight dieses Nachmittags war dann noch der Auftritt der Kindergarde, die jedes Jahr nach dem Faschingsanbau noch ihr Showprogramm im Zelt des Gasthauses Bachmeier präsentiert. Aber auch die Younghearts durften ihr Programm präsentieren. Das Programm kam bei den Besuchern wieder sehr gut an.

Ein weiterer Dank geht an dieser Stelle noch an die Monsters of Humpa, die den Faschingsanbau jedes Jahr musikalisch auf höchstem Niveau begleiten.

Zurück