Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.

Obaud is!

Der traditionelle Faschingsanbau zog am vergangenen Sonntag zahlreiche Besucher an. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Faschingssaat in den fruchtbaren Teisbacher Boden eingebracht. Die Geometer führten den Zug an und nahmen Maß vom Teisbacher Marktplatz. Musikalisch begleitet wurde das Spektakel von den "Monsters of Humppa", die mit ihrer Blasmusik für gute Laune und ausgelassene Stimmung sorgten.

Zehn Pferdegespanne aus Tunzenberg und Geiselhöring konnten bestaunt werden die altertümliche Gerätschaften durch den Marktplatz zogen. Viele mitwirkende Maschkera waren als Mägde und Knechte, Bauern und Bäuerinnen, Kräuterhexen und zweibeinige Ochsen auf Teisbachs Straßen unterwegs und verteilten mit Eggen, Handpflügen und anderen urigen Geräten die Faschingssaat. Mit Hilfe des Odlfasses wurde der Boden gedüngt und mit dem Heuwagen das Stoh verteilt.

Natürlich waren auch das große Prinzenpaar Carola I. und Stefan IV. und das kleine Prinzenpaar Maria I. und Louis I. im Getümmel zu finden. Sie fuhren standesgemäß in der Kutsche von Michael Schwab durch den Marktplatz und verteilten Süßigkeiten an die vielen Zuschauer. Nach dem urigen Spektakel begeisterten der Kinderhofstaat und die Younghearts mit ihrem Auftritt im Zelt des Gasthauses Geilsinger. Nach dem gelungenen Faschingsanbau liesen die Besucher den Abend in den Teisbacher Wirtshäusern ausklingen.

Weitere Bilder

Für Großansicht einfach auf das Bild klicken.

Zurück