Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.

Obaud is!

Trotz eher nasskalter Witterung zog der traditionelle Faschingsanbau am vergangenen Sonntag viele Besucher an. Nun, da die Faschingssaat in den fruchtbaren Teisbacher Boden eingebracht wurde, steht dem Faschingsumzug am 07. Februar nichts mehr im Weg.

Geometer nahmen Maß vom Marktplatz und zahlreichen Personen. Mit verschiedensten altertümlichen Gerätschaften wurde die Saat verteilt und dann mit Odl gedüngt. Allerlei Fußvolk nahm an dem Spektakel teil: Mägde und Knechte mit Pflügen und Eggen, Wahrsagerinnen, Bauern, Jäger, zweibeinige wilde Ochsen und sogar eine Bauernhochzeit war Teil dieses uralten Brauches. Stattliche Pferdegespanne aus Tunzenberg und Geiselhöring konnten bewundert werden. Musikalisch begleitet wurde das Spektakel von den „Monsters of Humpa“.

Prinzessin Sarah I. und Prinz Tobias I. fuhren mit dem Kinderprinzenpaar Prinzessin Lisa I. und Prinz Kilian I. standesgemäß in einer Kutsche den Marktplatz hinauf und verteilten Süßigkeiten.

Danach ließen alle Mitwirkenden und Zuschauer den Abend in den Teisbacher Wirtshäusern ausklingen. Die Kindergarde der Narrenhochburg konnte im neuen Saal des Gasthauses Geislinger bejubelt werden.

 

Weitere Bilder

Für Großansicht einfach auf das Bild klicken.

Zurück