Der Faschingsbeginn wurde wieder gebührend gefeiert

Faschingsbeginn 11.11.2015

Am 11.11 um 11:11Uhr war es wieder soweit. Zahlreiche Maschkera versammelten sich am Narrenbrunnen um die neue Faschingssaison gebührend zu eröffnen. Präsident Sam Messer zählte die letzten Sekunden herunter und eröffnete den Fasching pünktlich um 11:11 mit einem dreifach kräftigen „Fasching Hoch“.

Danach wurde das neue große Prinzenpaar vorgestellt. Sarah I. (Vilsmeier) und Tobias I. (Laucks) haben ab sofort die Regentschaft bis zum Aschermittwoch übernommen.

Das kleine Prinzenpaar Lisa I. (Grassinger) und Kilian I. (Harlander) konnte leider nicht anwesend, da leider am 11.11 immer noch die Schulpflicht eingehalten werden muss.

Auch der Kindergarten ließ es sich nicht nehmen, und kam in voller Stärke zum Narrenbrunnen. Vielleicht werden sie dann auch einmal großes oder kleines Prinzenpaar.

Im Anschluss wurde mit dem frisch aus dem Narrenbrunnen gezapften Prinzensud auf die neue Faschingssaison angestoßen.   Der Präsiden kümmerte sich selbst darum, dass kein Tropfen verschenkt wurde.

 Im Gasthaus Geislinger, bei musikalischer Unterhaltung, durch Alfons Jänsch wurde dann gleich kräftig weitergefeiert. Wie auch schon in den letzten Jahren wurde immer um xx:11 Uhr Einlagen vorgeführt.

Zu Beginn gab es ein kleines Quiz in dem man die richtige Jahreszahl erraten musste. Erstaunlicherweise konnten sich hier die jüngeren Faschingsmacher gegen die älteren durchsetzen, obwohl diese bei einigen Jahreszahlen noch nicht mal auf der Welt gewesen sind.

Als zweites war dann der Elferrat an der Reihe. Unter dem Titel „Immer wieder Sonntags“ wurde die Garde auf die Schippe genommen. Sie spielten auf humorvolle Weise nach in welchem Zustand die Mädels zum Sonntagstraining erscheinen und welche Themen dann dort beredet werden.

Daniela und Tamara konnten ebenfalls mit ihrem Sketch „Zwei Damen im Zug“ sehr überzeugen und erheiterten die immer noch zahlreichen Besucher.

Eine Stunde später war dann die Garde mit dem „Faschings-Dingsda“ an der Reihe. Dabei unterhielten sich die „kleinen“ Kinder über Faschingsbegriffe, dann vom Publikum erraten werden mussten. Ein Highlight war der sogenannte „Erklärbär“ der danach den erratenen Faschingsbegriff im Wikipedia style nochmal vorstellte.

Im Laufe des Abends kam es noch zu weiteren Einlagen. Der Zeremonienmeister glänzte zwar nicht gerade mit seiner Sangesqualität, aber seine umgedichtet Version von 10 kleine Negerlein auf 11 kleine Elferräte und 11 kleine Gardemädels wusste trotzdem zu überzeugen.

Über den ganzen Tag hinweg kamen immer wieder neue Maschkera hinzu. Auch der Herr Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen und gesellte sich ebenfalls am Abend zum neuen Prinzenpaar.

Bis in die Abendstunden wurde noch kräftig gesungen getanzt und gelacht. Ein rundum gelungener Faschingsauftakt der wieder auf eine erfolgreiche Faschingssaison hoffen lässt.

Hier noch ein paar Bilder die im Laufe des Tages entstanden sind.

Hier noch weitere Bilder des Tages.

 

Weitere Bilder

Für Großansicht einfach auf das Bild klicken.

Zurück