News Januar 2015

Seniorennachmittag

Am Samstag den 17. Januar fand ein weiterer Höhepunkt der Narrenhochburg Teisbach statt auf den viele Faschingsfreunde gewartet hatten: der Seniorennachmittag. Der erste große Auftritt des Kinderhofstaats vor dem heimischen Publikum und die Inthronisation des Kinderprinzenpaares 2015 - dass es ein abwechslungsreicher und vergnüglicher Nachmittag wird, stand außer Frage.

Weiterlesen …

Der Fasching wurde erfolgreich Ausgerufen

Am frühen Sonntagmorgen trafen sich, nach alter Tradition, die Teisbacher Faschingsnarren zum traditionellen Faschingsausrufen vor der Kirche St. Vitus in Teisbach. Nach einer durchzechten Nacht, kamen alle Maschkera in Morgenmantel oder Schlafanzug. Anscheinend hatte es niemand mehr geschafft sich „normale“ Klamotten anzuziehen. Ob es für die morgendliche Wäsche gereicht hat, wissen nur diejenigen die auch dabei waren

Weiterlesen …

Die Kindergarde folgt der Tradition

Die Kindergarde folgt der Tradition der Großen und hat sich vergangenen Sonntag bereits Nachmittags zum Faschingsausgraben getroffen. Mit dem Kinderprinzenpaar Selina und Mathias begaben sie sich mit Schaufeln bewaffnet auf die Suche. Da der Fasching am Ende zur Freude aller gefunden wurde, kann nun auch für die Kleinen die neue Saison starten.

Weiterlesen …

Faaaasching!!! Wo bist du!!!

Am vergangenen Sonntag den 04.01. war es wieder soweit, die Faschingsnarren machten sich auf, um, nach alter Tradition, den Fasching zu suchen. Mehr als 30 Suchende trafen sich mit diversen Werkzeugen ausgerüstet auf Teisbachs Straßen.
 

Weiterlesen …

Inthronisation und Ballnacht

Am vergangenen Samstag fand in der Mehrzweckhalle in Teisbach der Auftakt der fünften Jahreszeit statt. Die Freiwillige Feuerwehr als Ausrichter der Inthronisation mit Vorsitzenden Peter Heeg und der 1. Präsident der Narrenhochburg Sam Messerer begrüßten die zahlreichen Gäste im schön dekorierten Saal. Die Band „Perfect Day“ sorgte für den perfekten Sound, so wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt, gefeiert und gelacht.

Weiterlesen …