Fasching 2002
 
Eingeführt im Sommer zu 750 Jahr Feier der Stadt Dingolfing,
gab es im Fasching 2002 erstmals einen Faschingstaler.

Die eine Seite zeigt Teisbach mit Schloss, Kirche und Torbogen.
Auf der zweiten Seite ist ein Abbild des Faschingsordens zu sehen.
Prinzenpaar 2002
 
Prinzessin Andrea I. (Ehgartner) & Prinz Thomas II. (Geilinger)
Prinzengarde 2002
 
Angerstorfer Marion, Frank Kerstin, Grassinger Sigrid,
Hofmann Veronika, Huber Kerstin, Krah Tamara,
Maier Christine, Maier Sandra, Meißner Lisa,
Messerer Monika, Pietrek Kathrin, Schön Stephanie,
Winzinger Ramona, Wirth Margit
Harlander Andreas, Söldner Martin, Sterr Mike, Wimmer Stefan
 
Choreographie: Wagner Birgit, Hofmann Veronika, Sterr Sabine,
Präsidium 2002
 
1.Präsident: Messerer Sam, 2. Präsiden Wenner Günther
Hofnarr: Maier Markus,
Hofmarschall: Heidobler Anton,
1. Kassier: Messerer Lisa, 2. Kassier: Mücke Rainer,
Schriftführer: Krah Tamara,
Chronist: Krah Tamara,
Mundschenk: Garr Josef,
Zeremonienmeister: Gabler Alwin,
Kinder- und Jugendwart: Sterr Ossi,
Pressereferent: Meier Stefan,
Gardesprecher: Söldner Martin,
Elferrat 2002
 
Brosche Richard, Forstner Christioph, Harlander Matthias,
Hofmann Stefan, Ingerl-Steinberger Christian, Kirchhof Norbert,
Laucks Andreas, Radlinger Bernd, Resner Thomas,
Samberger Bernhard, Schober Klaus
Kinderprinzenpaar 2002
 
Prinzessin Yvonne I. (Hornig) & Prinz Christioph II. (Geislinger)

Das Prinzenpaar

bei ihrem Schowtanz zur Inthronisation

                 

Etwas Besonderes im Fasching 2002. 

Der Faschingstaler, zwar ohne Zahlungs- aber mit hohem Sammlerwert

Bei jeder Inthronisation wird der Bürgermeister entmachtet und ins Exil geschickt. Zusätzlich muss er, wie hier zu sehen, Geld und Stadtschlüssel an den neuen Regenten übergeben.

Eine Anzeige aus dem Jahr 2002.

Die wichtigsten Highlights der Teisbacher Faschingssasion.

Und hier wieder ein paar kurze Eindrücke vom großen Gaudiwurm am Faschingssonntag.

Das Prinzenpaar wurde in diesem Jahr von einem riesigen Teddy-Bären durch den Marktbereich getragen.

Hier mal ein Blick in den oberen Markt vom Torbogen aus.

Wieder kamen Tausenden zu diesem einzigartigem Spektakel, obwohl das Wetter eher schlecht war. Zeitweise hat es soger richtig geschüttet.